Slippery Roads

Wir nutzen die Crowd-Intelligenz der Mercedes-Benz Kundenflotte als bewegliche Mikro-Wetterstationen, um rutschige Straßen zu erkennen.

Digitaler Winterdienst durch die Nutzung der Macht der Daten

Die Straßenverkehrsbehörden setzen zunehmend auf digitale Lösungen und lokale Wetterstationen, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern. Darüber hinaus können Behörden und Straßenmeistereien durch die Nutzung von Daten ihren Einfluss auf Sicherheit und Effizienz erhöhen - der Winterdienst ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Unsere Mercedes-Benz Daten zu Glätteereignissen sind die ergänzenden Informationen, um Ihre Abdeckung mit präzisen und Echtzeit-Informationen zu erhöhen. Wir nutzen die Crowd-Intelligenz der Mercedes-Benz Kundenflotte als bewegliche Mikro-Wetterstationen, um rutschige Straßen zu erkennen und andere Fahrzeuge sowie Straßenverkehrsbehörden in Echtzeit davor zu warnen.

Unser Slippery Roads Product wird von mehreren Straßenbauämtern erfolgreich eingesetzt, um ihre Winteraktivitäten effizienter zu gestalten und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.


Ready-to-use Data Dashboard

Dieses Datenprodukt ist als Datenebene innerhalb des Mercedes-Benz Data Dashboards verfügbar. Besuchen Sie die Produktseite für weitere Informationen.

Vorteile

Unser Produkt für Verkehrssicherheit identifiziert, zeigt und analysiert kritische Sicherheitspunkte in Ihrem Straßennetz und hilft dabei, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

  • Informationen in Echtzeit: Hochpräzise Echtzeit-Informationen über Glätte-Hotspots in Ihrem Straßennetz.

  • Ad-hoc-Maßnahmen & Strategische Planung: Nutzen Sie das Dashboard für Ihr operatives Tagesgeschäft oder die strategische Planung für die nächste Wintersaison, indem Sie historische Daten analysieren.

  • Von Daten zu Erkenntnissen: Anzeige von Dateneinblicken durch Bereitstellung detaillierter Informationen über die Wetterbedingungen auf der Grundlage einer Wetter-API und des Fahrzeugwetters.

  • Mehrere Produktschichten: Möglichkeit zur Integration verschiedener Produkte über die Straßenverkehrssicherheit hinaus durch Plug-in-Technologie.

  • Gültigkeit der Daten: Hochpräzise Daten, die durch einen Validierungsmechanismus nur tatsächliche positive Ereignisse anzeigen.

  • Verschiedene Dashboard-Funktionen: Viele Funktionen, wie z. B. die historische Analyse, das Hochladen von Drittanbieterdaten, nutzen verschiedene Filteroptionen für präzise Analysen.

Das Produkt

Erfahren Sie mehr über unser Produkt Slippery Road

Mit unserer etablierten Car-to-X-Technologie kommunizieren unsere Fahrzeuge untereinander und mit der Verkehrsinfrastruktur. Dieses System ist seit 2016 eingebunden.

Informationen in Echtzeit

Sobald die ESP®- oder ABS-Sensoren dieser Fahrzeuge Glätte erkannt haben, wird diese Information inklusive der GPS-Position in Echtzeit über das Mobilfunknetz an das Mercedes-Benz Vehicle Backend gesendet. 

Anonymisierte Datennutzung

Die Daten werden nur dann weitergegeben, wenn der Mercedes-Benz Fahrer über sein Benutzerkonto auf dem Mercedes me Portal seine Zustimmung zur Weitergabe an Dritte gegeben hat.

Notebook on Mercedes-Benz Data Hub showing a map with relevant slippery road hotspots
Karte mit relevanten Straßenglätte-Hotspots
Wie es funktioniert

Funktionen und Besonderheiten des Slippery Roads Dashboard

1. Einblicke in unterschiedlichste Daten

Die Glatteisereignisse werden auf einer Karte mit Zeitstempel, Straßenname und genauer GPS-Position angezeigt. Zusätzliche Informationen wie Temperatur und Niederschlag können über einen Wetter-Layer hinzugefügt werden. Dieser basiert auf einer externen Wetter-API und unseren Mercedes-Benz Fahrzeugen, die ebenfalls Wetterinformationen melden.

2. Filtermöglichkeiten

Das Dashboard ermöglicht das Filtern nach Zeit und Straßenklassifizierung, um nur die relevantesten Ereignisse pro Straßenklasse anzuzeigen. Zeitfilter inklusive.

3. Ad-hoc-Betrieb & strategische Planung

Nutzen Sie das Dashboard für Ihr operatives Tagesgeschäft oder die strategische Planung für die nächste Wintersaison, indem Sie historische Daten analysieren.

4. Integration von Drittanbieterdaten

Eine weitere Integration externer Daten von Drittanbietern ist möglich – z.B. von lokalen Wetterstationen oder Daten Ihrer Straßenmeisterei-Fahrzeuge.

5. Analyse für die Folgesaison

Die Aufzeichnung historischer Ereignisse ermöglicht eine Analyse bezogen auf die kommende Saison, z. B. hinsichtlich der Angabe von Straßen mit einer hohen Anzahl von Glätteereignissen.

Slippery Road Dashboard screen on Mercedes-Benz Data Hub – showing details of a critical hotspot
Search screen of Slippery Road Dashboard on Mercedes-Benz Data Hub
Statistics screen of Slippery Road Dashboard on Mercedes-Benz Data Hub
Referenzen

Verbesserung der Verkehrssicherheit im Zollernalbkreis

Das Tool wird von einer Vielzahl von Kunden als ergänzende Information im Tagesgeschäft, aber auch zur Bewertung und Planung der neuen Wintersaison genutzt.

Der Zollernalbkreis ist sowohl topografisch als auch klimatisch anspruchsvoll: die Region hat die höchsten Erhebungen der Schwäbischen Alb. Im Jahr 2018 wurden nicht weniger als 82 frostige und 13 eisige Tage verzeichnet. Mit seinen beiden Straßenmeistereien in Balingen und Albstadt-Lautlingen ist der Landkreis für rund 150 Kilometer Bundesstraßen, 210 Kilometer Landstraßen und 270 Kilometer Kreisstraßen zuständig.

Landrat Günther-Martin Pauli freut sich über die Partnerschaft zwischen seinem Landkreis und Mercedes-Benz bei diesem innovativen Projekt.

Wir verfolgen gemeinsam das klare Ziel, die Sicherheit auf unseren Straßen mit neuer, digitaler Technik zu verbessern. Diese Zusammenarbeit passt perfekt zu unserer Strategie, unsere Arbeit mit digitalen Werkzeugen noch besser zu machen. Dies liegt im Interesse aller Menschen, die im Zollernalbkreis leben und arbeiten, und ist damit ein Beitrag zu einer weiterhin hohen Lebensqualität im Kreis.

Günther-Martin Pauli,
Landrat Zollernalbkreis

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Sammlung von Fragen, die uns von unseren Kunden gestellt wurden.

Werden die Daten in Echtzeit angezeigt?

Ja, mit einer Latenzzeit von unter 1 Sekunde werden die Daten vom Fahrzeug an unser Backend und vom Backend an das Armaturenbrett übertragen.

Was ist die Datenquelle?

Die Daten stammen aus unserer Mercedes-Benz Auto- und Van-Kundenflotte. Auf der Grundlage der ABS- und ESP-Sensoren generieren wir Informationen über glatte Straßen.

Welche Technologie steckt hinter dem Dashboard?

Wir nutzen unsere bewährte Car-to-X-Technologie. Unsere Fahrzeuge senden die Daten über Mobilfunk.

Wie schließt man falsch-positive Ereignisse aus?

Wir haben einen Algorithmus in unserem Back-End, der die Ereignisse auf der Grundlage von Motortypen, Temperatur usw. validiert.

Können Sie weitere Informationen auf dem Dashboard anzeigen?

Ja, externe Datenquellen können auf dem Dashboard angezeigt werden.

Wie wird der Datenschutz gehandhabt und werden die Daten anonymisiert?

Wir verwenden nur Daten von Kunden, die ihre ausdrückliche Zustimmung erteilt haben. Die Daten werden anonymisiert und gemäß DSGVO verarbeitet.

Können die Daten in andere Datenquellen integriert werden?

Wir bieten die Daten auch über eine Rest-API an, um das Produkt in bestehende Kundenlösungen zu integrieren.

Kontakt

Für persönliche Beratungen oder die Anforderung einer Demo

Wenn Sie den Einsatz unserer Datenprodukte in Erwägung ziehen oder einfach nur weitere Informationen wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Weitere Informationen

Könnte auch für Sie interessant sein